Leistungsangebot für Wohnungsverwaltung:

 

Im Rahmen der Wohnungseigentumsverwaltung übernehmen wir für Sie folgende Aufgaben:

· Einberufung von Eigentümerversammlungen

· Durchführung und Durchsetzung von Beschlüssen der Eigentümerversammlung

· Erstellung der Hausordnung und Gemeinschaftsordnung

· Verwalten und Rechnungslegung der Gemeinschaftsgelder

· Anforderung, Kontrolle und Berechnung der umlagefähigen Wohngelder

· Durchführung des Zahlungsverkehrs für die Gemeinschaft

· Anlegen und Verwalten von Instandhaltungsrücklagen

· Überwachung der monatlichen Wohngeldzahlungen und Nebenleistungen

· Erstellung der jährlichen Wirtschaftspläne

· Erstellung der jährlichen Eigentümerabrechnungen/Wohngeldabrechnungen sowie der erforderlichen Einzelabrechnungen pro Wohneinheit

· Veranlassung der jährlichen Heizkostenabrechnung (ISTA, BRUNATA, etc.)

· Außergerichtliche Vertretung in Belangen der Gemeinschaft

· Gesamter Telefon- und Schriftverkehr mit den Eigentümern, Behörden.

· Regelmäßige Zusammenarbeit mit Verwaltungsbeiräten (sofern vorhanden)

· Jährliche Offenlegung gegenüber Eigentümern oder Verwaltungsbeirat

· Abschluss und Kündigung von objektbezogenen Sach- und Haftpflichtversicherungen für das verwaltete Objekt im Namen und im Einvernehmen mit den Eigentümern

· Besichtigungen und komplette Abwicklung von Schadenfällen mit Versicherungsgesellschaften (Schadenbesichtigung, Erstellen von Digitalfotos, Terminierung von Handwerkern )

· Einholung von Kostenvoranschlägen, Auftragsvergabe nach erfolgter Beschlussfassung

· Führung der gesetzlichen Beschlussfassungssammlung

· Abschluss und Kündigung aller sonst im Rahmen der Verwaltungsaufgaben erforderlichen Wartungsverträge (Heizungswartung, Aufzugswartung, Brandmeldeanlagen, etc.)

 

Zusatzleistungen

(gebührenpflichtig)

· Teilnahme an gerichtlichen Verfahren

· Teilnahme an Abnahmeterminen von Gemeinschafts- und Sondereigentum

· Teilnahme an gutachterlichen Prüfterminen

· Erforderliche notarielle Zustimmung bei Verkauf von Teil- /Wohneigentum sofern in der Teilungserkärung gefordert

· Zusätzliche Versammlungen (mehr als 1x jährlich)

 

Referenzobjekte